Werbung

Short Squeeze

Was ist ein Short Squeeze?

Ein Short Squeeze bezeichnet die Knappheit im Angebot eines Wertpapiers infolge vieler Leerverkäufen. Bei einem Leerverkauf verkauft ein Anleger Wertpapiere, die er sich geliehen hat. Um sie später zurück geben zu können, muss der Anleger die Wertpapiere dann wieder kaufen und hofft, sie günstiger zu bekommen. Er setzt also auf fallende Kurse.

Steigt der Kurs des Wertpapiers, macht der Anleger Verlust und dieser ist theoretisch unbegrenzt. Es ist zwar denkbar, dass ein Leerverkäufer einen vorübergehenden Kursanstieg aussitzen kann, aber häufig will oder muss er die Wertpapiere zu diesem Zeitpunkt kaufen. Vielleicht um seine Verluste zu begrenzen oder weil er terminlich dazu verpflichtet ist oder die bei der Wertpapierleihe hinterlegten Sicherheiten nicht mehr ausreichen.

So kann es passieren, dass trotz oder wegen steigender Kurse Leerverkäufer die Wertpapiere kaufen und so zusätzlich den Kurs in die Höhe treiben. Das Ergebnis kann also ein plötzlicher, steiler Kursanstieg des Wertpapiers aufgrund der Angebotsknappheit sein.


Beispiel Northern Pacific Railway Company

1901 kämpften zwei Investoren um die Mehrheit bei der Northern Pacific Railway Company. Dadurch stieg der Preis der Aktie und veranlasste andere Marktteilnehmer die Aktie leerzuverkaufen. Gleichzeitig hielt der Preisanstieg an und erreichte ausgehend von 130 $ in wenigen Tagen 1000 $, denn es waren weniger Aktien verfügbar als leerverkauft worden waren. Das führte zur Marktpanik von 1901, sodass sich die beiden Investoren und führende Banken schließlich darauf einigten, dass die Leerverkäufer ihre Positionen zu 160 $ schließen durften.


Beispiel MAAX Holdings Inc.

2006 kaufte ein Investor alle Anleihen der MAAX Holdings Inc., nachdem er von dem Gerücht hörte, eine Finanzfirma der Wall Street würde die Anleihen leerverkaufen. In der Folge verlieh er die Anleihen auch und kaufte sie anschließend auf dem Markt wieder auf, sodass er am Ende 22 Millionen Anleihen mehr gekauft hatte als das Unternehmen ausgegeben hatte. Die Leerverkäufer konnten die geliehenen Anleihen so nicht mehr am Markt zurück kaufen und mussten den Investor kontaktieren, um ihre Positionen zu überhöhten Preisen aufzulösen. Gegen den Investor wurde schließlich durch die Börsenaufsicht SEC ermittelt.



Werbung

Beispiel Volkswagen AG

Bei den Stammaktien der Volkswagen AG fielen im Oktober 2008 die Übernahmepläne der Porsche AG mit vielen Leerverkäufen der Aktien zusammen. Als die Porsche Automobil Holding SE bekannt gab, mit Optionen auf 74,1% der Volkswagen Stammaktien kommen zu werden, während das Land Niedersachsen weitere 20% der Aktien hielt, kam es bei 12% durch Leerverkäufer geliehenen Aktien zu einem Short Squeeze. Dieser ist in folgendem Diagramm zu sehen, das die Schlusskurse der Volkswagen Stammaktie für die Jahre 2008 und 2009 darstellt. Der Kursanstieg, der die Volkswagen AG vorübergehend zum teuersten börsennotierten Unternehmen der Welt machte, war aber nur kurzfristig.


Beispiel KaloBios Pharmaceuticals, Inc.

Wegen eines fehlenden Quartalsberichts sollte das Unternehmen zusätzlich delisted werden. Da klar war, dass die Aktien keinen Wert haben würden, wurde die Aktie stark leerverkauft. Trotzdem stieg der Kurs von 0,44 $ auf 2 $, da ein Investor mehr als 50% der Aktien aufkaufte. In Folge eines Short Squeezes stieg der Kurs weiter, während der Investor gleichzeitig seinen Anteil auf 70% der Aktien ausbaute und ankündigte dem Unternehmen eine millionenschwere Finanzspritze zukommen zu lassen. Als er zusätzlich seine Aktien zurückforderte, die er an Leerverkäufer verliehen hatte stieg der Kurs bis auf 45 $. Da der Investor wenige Wochen später aus anderen Gründen vom FBI verhaftet wurde und dem Unternehmen dadurch finanziell nicht helfen konnte, musste das Unternehmen schließlich Insolvenz anmelden und wurde delisted.


Beispiel GameStop Corp.

Anfang 2021 trieben Kleinanleger, die sich in einem Online-Forum besprochen hatten, den Aktienkurs der GameStop Corp. nach oben. Da mehr als der Streubesitz der Aktie leerverkauft worden war, ergab sich ein Short Squeeze, der den Kurs weiter ansteigen ließ - insgesamt um mehr also 1500% in wenigen Tagen. Das führte bei Leerverkäufern teils zu großen Verlusten.



Werbung

Zurück